» Aktuelles   » Gesundheitshaus   » Leistungen   » HD Kids   » über uns   » Standorte   » Jobs   » Kontakt
 
  » zurück zur Startseite


HD Kids:
» Spezialeinlagen
» Sprunggelenksorthesen
» Nachtlagerungsorthesen
» Unterschenkelorthesen
» Handorthesen
» Armorthesen
» Rumpforthesen


Ihr H&D Ansprechpartner:

Axel Rüther
Orthopädietechnikmeister






Sprungelenksorthesen

Sprunggelenks-Orthesen

Sprunggelenks-Orthesen ermöglichen die systematische Rehabilitation des Kapselbandapparates. Dies passiert mit einem individuellen Versorgungskonzept. Durch die sich erhöhende Mobilität des Patienten, kann die Sprunggelenk Orthese in jeder Stufe der Therapie systematisch angepasst werden. Die Phasenadaption der Sprunggelenk Orthese hilft die Muskelkoordination wiederzugewinnen.

DAFO–Sprunggelenksorthese

Dynamische Knöchel-/Fuß-Orthesen (DAFO) sind leichte und flexible Orthesen.Sie gewährleisten eine präzise Kontrolle des dynamischen Gewölbesystems des Fußes durch eine engumschließende und unterstützende Umfassung des Fußes.



Hintergrund dieser Versorgung ist die therapeutische Absicht von maximaler Stabilisierung und Bewegungskontrolle bei gleichzeitig maximaler Bewegungsfreiheit. Das Ziel ist eindeutig, die aktive Bewegung-/Haltungskontrolle und Balance zu unterstützen.

DAFO–Flex

Bei der DAFO-Flex handelt es sich um eine dynamische Unterschenkleorthese aus einem sehr flexiblen Kunststoff. Durch die flexible Bauart ist die DAFO-Flex besonders leicht anzuziehen. Die zirculäre Umschließung der zu versorgenden Extremität wirkt tonusregulierend.



Talus-Ringorthesen

Die Talusrepositions-Orthese, kurz TR-Ringorthese, ist konzipiert für alle reversiblen Knick-Plattfüße. Der Aufbau besteht aus einer geschlossenen Rahmenkonstruktion mit einem innenliegenden Polsterliner. Die erste Voraussetzung bei der Versorgung mit der TR-Ringorthese ist die passive Korrigierbarkeit der Fehlstellung. Ist der Rückfuß innerhalb der Orthese korrigiert, muss der Vorfuß passiv pronierbar sein. Eine Spitzfußfehlstellung darf sich nicht entwickeln. Die Akzeptanz der Ringorthese ist sehr gut, da die meist jungen Patienten sofort über ein verbessertes Balancegefühl verfügen. Die Fehlstellung wird korrigiert ohne dabei die Funktion des Fußes zu beschränken. Durch die auf den Fuß beschränkte Bauweise ist der Unterschenkel völlig frei und die Muskulatur kann sich ungehindert entwickeln.


TR-Ringorthese in offener Bauweise

Eine offene Talus-Ringorthesen-Konstruktion bietet sich bei erwachsenen Personen mit massiven Knickfüßen an. Um diesen Patienten den Anziehvorgang um ein vielfaches zu vereinfachen, öffnet man die sonst übliche Ringfassung der Orthese auf dem Fußrücken.


Durch den höheren Carbonfaseranteil bei der Gießharzfertigung gewinnt man eine ausreichende Steifigkeit der Orthese. Der Verschlussgurt fixiert die angelegte Orthese am Fuß. In der Regel kann die Orthese in einem Konfektionsschuh getragen werden

 
  copyright by Heiden & Dömer 2017
Impressum