Heiden & Dömer

Heiden & Dömer steht für handwerkliche Präzision, kompetente Beratung, guten Service mit zahlreichen zufriedenen Kunden. Im Zentrum unserer Arbeit steht immer der Mensch, für den wir individuelle Lösungen anbieten. Und das seit 40 Jahren. Wir zufrieden, wenn wir unseren Kunden erfolgreich dabei helfen konnten, ein Maximum an Mobilität und Lebensqualität wiederzuerlangen.

Copyright 2019 Heiden & Dömer

15 / 100

Tag des brandverletzten Kindes

Jedes Jahr müssen allein in Deutschland ca. 30.000 Kinder unter 15 Jahren mit Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich versorgt werden, ca. 7.500 Kinder verletzen sich so schwer, dass sie stationär behandelt werden müssen. Um auf die Folgen von thermischen Verletzungen im Kindesalter, deren Behandlung, die Unfallgefahren und die Erste Hilfe aufmerksam zu machen, ruft Paulinchen – Initiative für brandverletzte Kinder e.V. jährlich am 7. Dezember zum bundesweiten „Tag des brandverletzten Kindes” auf.

Informieren und aufklären und damit Kinder vor Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen schützen – dieses Anliegen hat der „Tag des brandverletzten Kindes“ am 7. Dezember seit nunmehr 10 Jahren und unser Team von Heiden & Dömer war stets mit Aktionen dabei. Leider hat uns dieses Jahr, auch bei dieser Sache, Corona einen Strich durch die Rechnung gemacht – wir lassen es uns aber nicht nehmen auf diesen wichtigen Tag online hinzuweisen.

Der Ausruf „Vorsicht, heiß!“ ist allseits bekannt, aber wie gefährlich eine Verbrennung oder Verbrühung für Kinder sein kann, wird häufig unterschätzt. Ziel ist es, Erwachsene für das Thema zu sensibilisieren und Kinder und Jugendliche vor Verbrennungs- und Verbrühungsunfällen zu schützen. Unter www.tag-des-brandverletzten-kindes.de ruft Paulinchen e.V. zu Mitmachen auf!

Jedes Jahr werden mehr als 30.000 Kinder und Jugendliche in Deutschland wegen Verbrennungen und Verbrühungen ärztlich behandelt. Knapp 6.000 davon sind so schwer verletzt, dass sie im Krankenhaus behandelt werden müssen.

Paulinchen e.V. berät und begleitet Familien mit brandverletzten Kindern in jeder Phase nach dem Unfall. Ein großes Kompetenznetzwerk steht zur Verfügung, sodass keine Frage rund um die thermische Verletzung im Kindesalter offen bleibt. Ziel ist es, für jedes brandverletzte Kind individuell die bestmögliche Versorgung zu erreichen und präventiv auf Unfallursachen hinzuweisen.

Unsere Tipps zum Schutz:
  • Nichts Heißes essen oder trinken, während ein Kind auf dem Arm oder Schoß ist.
  • Heißgetränke nie zu nah an den Rand von Tisch-und Arbeitsplatteoder auf dem Boden abstellen
  • Keine herabhängenden Tischdecken verwenden;Kinder könnten sich daran hochziehen.
  • Wasserkocher und andere elektrische Geräte immer außer Reichweite von Kindern stellen. Vorsicht mit herabhängenden Kabeln!
  • Kinder von heißen Flächen wie Herdplatten, Kaminöfen und Backöfen fernhalten.
  • Immer auf den hinteren Herdplatten kochen und die Griffe von Töpfen und Pfannen nach hinten drehen.Kochfeld mit einem Herdschutzgitter sichern, damit Kinder nicht auf heiße Platten fassen oder Töpfe auf sich herabziehen können.
  • Badewassertemperatur immer kontrollieren, niemals nur heißes Wasser einlaufen lassen.Wasserhähne mit Thermostat sichern.
  • Wärmflaschen mit Wasser unter 50° Celsius befüllen und die Flasche gut verschließen (bei Neugeborenen, Säuglingen und Kleinkindern nicht verwenden).
Helfen Sie uns zu unterstützen

Paulinchen e.V.
Tel.: 040 529 50 666
Flyer, hier zum Download
www.paulinchen.de

tag des brandverletzten Kimndes 7.12

Videoinformationen

Datenschutzerklärung
Auch wir müssen Cookies verwenden, um Ihnen die Nutzung unserer Website so angenehm wie möglich zu gestalten. Eigentlich also ganz in Ihrem Sinne. Über Ihren Webbrowser können Sie diese einschränken, blockieren oder entfernen. Wir verwenden möglicherweise auch Inhalte von Dritten, die Tracking-Technologien verwenden können. Nachfolgend können Sie selektiv Ihre Einwilligung erteilen, um solche Einbettungen von Drittanbietern zu ermöglichen. Ausführliche Informationen dazu finden Sie in unseren Datenschutzerklärung
Youtube
Einwilligung für Inhalte aus unseren Bereichen - Youtube
Vimeo
Einwilligung für Inhalte aus unseren Bereichen - Vimeo
Google Maps
Einwilligung für Inhalte aus unseren Bereichen - Google